EnglischDeutschEnglisch
Sie befinden sich hier: 

Erntebericht 2018

Was für ein Jahr! Im Zeitraum April bis September war jeder Monat seit Beginn der Aufzeichnungen ca. 2,8 °C zu warm!!! Nur weil Juni, Juli und August nicht ganz „so“ warm waren, bleibt das Jahr 2003 auf Platz 1 der Sommermonate. Nach einem warmen Januar kamen zwei eher kühle Monate, wobei der März noch am ehesten mit dem Wort „Spätwinter“ zu beschreiben ist.

Der Frühling fiel ins Wasser und startete ab April frühsommerlich und dann wurde es nur noch warm bis heiß - Trockenheit in den Steillagen inklusive. Waren in Geisenheim die Monate Mai und Juni sogar zu nass, waren die Monate Juli, August und große Teile des Septembers extrem trocken. Begann der Austrieb, gemessen am Vergleichszeitraum 1981-2010 „nur“ sieben Tage zu früh (19.04.), betrug der Vorsprung bei der Blüte schon 17 Tage (27.05.). Zum Reifebeginn waren es 21 Tage (30.07.) und bei der Lese schließlich 24 Tage (12.09.), die der Vorsprung gegenüber einem „Normaljahr“ betrug.

Die Ernte startete am 04. September 2018 und wurde offiziell am 09. Oktober 2018 beendet. Für die GG`s und die fruchtigen Spätlesen sind Topselektionen im Keller, auch eine TBA aus dem Rothenberg mit 225 °Oe.  Einige Selektionen für das Rothenberg GG wurden top gesund erst Ende Oktober und Anfang November geerntet.

Mostgewichte:        80° bis 225° Oe

Säuren:                  6,5 g/l bis 12 g/l

Lesedauer:             04.09.2018 bis 04.11.2018

Highlights: Die Glanzpunkte sind kerngesunde Trauben mit 91 bis 100 °Oe bei Säuren von 7,0 g/l bis 9,0 g/l aus den VDP.GROSSE LAGEN BERG SCHLOSSBERG, ROTHENBERG, JESUITENGARTEN und ROSENGARTEN. Eine feine Trockenbeerenauslese aus dem ROTHENBERG schlummert auch im Keller

Fazit: Das heiße und trockene Jahr mündete in einen ruhigen Herbst mit gesunden Trauben und einer nicht zu erwartenden guten Mostausbeute. Die Weine zeigen sich extrem reintönig, mineralisch und sehnig mit einer sehr guten Säurestruktur.

VDP 1Gewaechs EcoStep