EnglischDeutschEnglisch
Sie befinden sich hier: 

Erntebericht 2013

Vegetationsverlauf: Das kühle Frühjahr sorgte für einen späten Austrieb und eine späte Blüte. Mit viel Niederschlag und niedrigen Temperaturen hatten die Reben im Juni schwierige Bedingungen zu meistern und durch den Regen während der Blütezeit wurden nur relativ wenige Blüten befruchtet, wir sprechen von einer starken Verrieselung. Im weiteren Verlauf entwickelten sich die Trauben sehr gut. Leider wurden viele Beerenhäute durch viel Niederschlag im September stark in Mitleidenschaft gezogen und Anfang Oktober setzte deutliche Fäulnis ein, die uns zu einer weiteren mengenmäßigen Selektion gezwungen hat. Erfreulicherweise konnten wir dadurch reintönige Moste wie auch mit Hilfe einer sauberen Botrytis einige edelsüße Spezialitäten bis hin zur Beerenauslese ernten. Eisweine wird es in 2013 im Gutshaus an der Mosel keine geben. Bedingt durch die extrem kleine Ernte haben wir keine Trauben hängen lassen und die Lese Ende Oktober abgeschlossen.

Mostgewichte:  72° Oechsle – 145° Oechsle

Säurewerte:  10,5 – 15,0 g/l

Lesedauer: 16. Oktober - 31. Oktober 2013

Höhen und Tiefen:

  • Kleinste Erntemenge seit Beginn unserer Aufzeichnungen
  • Sehr schwieriger Wetterverlauf über das gesamte Jahr hinweg - und das bis zum Ende der Lese
  • Strengste Selektion für die trockenen Spitzen
  • Beerenauslese aus dem Bernkasteler Doctor

 

 

VDP 1Gewaechs EcoStep